Die Jumelage

Mein Projekt findet hauptsächlich in Kigali, der Hauptstadt Ruandas, statt. Standort ist dafuer die Jumelage, das Partnerschaftsbüro von Rheinland-Pfalz und Ruanda. In Zusammenarbeit mit Mainz, wo das andere Partnerschaftsbüro zu finden ist, kümmert sich die Jumelage um Projekte, Partner und den Austausch zwischen Ruanda und Rheinland-Pfalz. Dabei teilen sich die verschiedenen Departments die Arbeit: Das Administration Department, das Economic Department, das Construction Department und das Social Department. Das Social Department beinhaltet auch das School Department, in dem ich und 2 weitere Freiwillige eingesetzt sind.

Anna, meine Projektpartnerin, und ich sind für die Sportprojekte verantwortlich. Die Sportprojekte sind:

Sport4Peace: Sport4Peace ist ein Workshop für Lehrer aus ganz Ruanda. Im Oktober jedes Jahres treffen sich 22 Lehrer von Partnerschulen der Jumelage und haben ein 1-wöchiges Training zu Konfliktlösungen, Friedensberatung, Rolle als Lehrer und Umgang mit den Schülern. Im Frühling 2018 findet dann die Aufarbeitung statt. Anna und ich besuchen die Schulen, evaluieren mit den Lehrern den Unterricht und machen uns einen Eindruck von der Verwendung und Wirksamkeit der im Workshop vorgestellten Methoden.

Jumelage Cup: Der Jumelage Cup ist ein Fuss- und Volleyball Turnier in Ruanda. Das Turnier findet zwischen Partnerschulen der Jumelage Cup, die sich dafür anmelden können. Es startet zunächst in einer regionalen Ebene, in der die Schulen in Gruppen um die Teilnahme an der nationalen Ebene spielen. Finanziert wird dabei der Transport und die Verpflegung während dem Spiel. Für die nationale Ebene spielen dann die Gewinner der Gruppen um den Sieg.

 

Da diese Arbeit einen aber besonders für die erste Hälfte nicht auslastet, beschäftigen wir uns auch noch mit anderen Projekten der Jumelage:

Theater Projekt: In den Jumelage Clubs wird an den Schulen in Zusammenarbeit mit einer Theaterlehrerin ein Auftritt eingeübt, zu dem dann die ganze Schule, die Jumelage und Interessierte eingeladen werden. Anna und ich sind hier für die Koordination und Kommunikation verantwortlich.

Cultural Evening: Einmal im Monat findet in der Jumelage ein Cultural Evening statt. Diese sollen dazu beitragen, die Jumelage in Ruanda bekannter zu machen und Künstlern, Musikern und Designern eine Plattform zu bieten um Kontakte zu knüpfen. Die Events werden auch auf Facebook geteilt, dort kann man immer über die aktuellen Events informiert bleiben.

Öffentlichkeitsarbeit: Seit November bin ich für die Facebookseite der Jumelage verantwortlich, einfach mal reinschauen!